Die Vorteile des Essays SpheroTest

Die im SpheroTest eingesetzten Sphäroide ähneln tumorbiologisch den Mikrotumoren von Patienten. Der SpheroTest unterscheidet sich von herkömmlichen Chemosensitivitätstests Tests daher durch seine
Gewebeähnlichkeit und funktionelle Aussagekraft: Die Wirkung von Therapeutika wird an dreidimensionalen Miniatur-Tumoren (Sphäroiden) getestet, die aus dem Tumorgewebe eines Patienten im Labor
kultiviert wurden.

Die Sphäroide ähneln Mikrotumoren in vivo in vielen therapeutisch relevanten Eigenschaften.
Dies beinhaltet:


  • die dreidimensionale Struktur
  • der Nachweis einer Tumorarchitektur
  • die geringe Vermehrungsrate der Tumorzellen
  • die heterogene Expression therapierelevanter Zielmoleküle
  • das heterogene Mikromillieu, charakterisiert durch Azidose und Hypoxie
  • die Interaktion der Tumorzellen mit Stroma- und Immunzellen
  • die Migrations- und Infiltrationseigenschaften der Tumorzellen
  • die Entwicklung vielfältiger Therapieresistenzmechanismen.

Die Methode

SpheroTest basiert auf dreidimensionalen Mikrotumoren (Sphäroide), die aus dem Tumorgewebe von onkologischen Patienten individuell hergestellt werden. >> Mehr

Die Einsatzmöglichkeiten

Der SpheroTest ist geeignet für Patientinnen und Patienten mit soliden Tumoren. Klinisch geprüft wird in der neoadjuvanten Situation beim Mammacarcinom und in der ajuvanten Situation beim Coloncarcinom. >> Mehr

Die Kosten

Der SpheroTest gehört noch nicht zu den Regelleistungen der Krankenversicherungen. Prinzipiell besteht aber die Möglichkeit, bei der Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme zu stellen. >> Mehr

Kontakt
Direktzugriff
Sie sind Patient und suchen Informationen >>Mehr
Unser Unternehmen
Andere Unternehmensbereiche

spherotec - spheroids for anti-cancer drug selection