Die Methode

SpheroVivo basiert auf dreidimensionalen Mikrotumoren (Sphäroide), die aus dem Tumorgewebe von onkologischen Patienten individuell hergestellt werden.

Diese miniaturisierten Tumore imitieren in vitro die Komplexität und Heterogenität solider Malignome und unterscheiden sich so von herkömmlichen Chemosensitivitätstests.

Parallel zur Kultivierung der Sphäroide werden die aussichtsreichsten therapierelevanten Zielmoleküle mittels proteinchemischer und olekularbiologischer Methoden identifiziert. Dieses multiparametrische Biomarker-Profil erlaubt eine Vorauswahl der wahrscheinlich wirksamen Medikamente.

Diese Medikamente werden an den Sphäroiden funktionell überprüft. Der Test erlaubt so eine realistische Einschätzung der therapeutischen Wirksamkeit der ausgewählten Medikamente auf den individuel-
len Tumor eines Patienten.

Die Einsatzmöglichkeiten

Der SpheroTest ist geeignet für Patientinnen und Patienten mit soliden Tumoren. Klinisch geprüft wird in der neoadjuvanten Situation beim Mammacarcinom und in der ajuvanten Situation beim Coloncarcinom. >> Mehr

Die Kosten

Der SpheroTest gehört noch nicht zu den Regelleistungen der Krankenversicherungen. Prinzipiell besteht aber die Möglichkeit, bei der Krankenkasse einen Antrag auf Kostenübernahme zu stellen. >> Mehr

Kontakt
Direktzugriff
Sie sind Patient und suchen Informationen >>Mehr
Unser Unternehmen
Andere Unternehmensbereiche

spherotec - spheroids for anti-cancer drug selection